Lexware warenwirtschaft – nachträgliche Auftragsbearbeitung

Seit dem Lexware Juni 2017 Update für das Modul der warenwirtschaft, wurde programmseitig die Funktion der nachträglichen Auftragsbearbeitung bei buchungsrelevanten Verkaufs-Einkaufsaufträgen entfernt (auch wenn diese Option vorher vom Anwender gewählt war). Diese Änderung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um die nachträglichen Veränderung von buchungsrelevanten Daten zu verhindern, wie es die GoBD auch fordert. Wobei schon immer ein das wiederholte in Verkehr bringen einer Rechnung problematisch war.

Wenn Sie die Funktion allerdings auf eigenes Risiko wieder nutzen wollen, können Sie in den Firmenangaben im Bereich Warenwirtschaft->Aufträge die entsprechenden Hacken wieder setzen. Sie erhalten dann aber entsprechende Warnhinweise Programmseitig:

lexware_firmenangaben

warnung_gobd