2017

Krankenkassenfusion AOK Nordwest in Lexware

Aktuell erreichen Unternehmen mit Mitarbeitern die in der AOK Nordwest versichert sind ein Schreiben zur Zusammenführung der Datenbestände der Regionen Schleswig-Holstein und Westfalen-Lippe. Hintergrund ist hierbei die Fusion der beiden AOK Krankenkassen, dabei wird in Zukunft die AOK-Betriebsnummer aus Westfalen-Lippe genutzt. Diese Umstellung wird im Lexware lohn+gehalt Programm durch die Funktion Krankenkassenfusion umgesetzt. Allerdings wurde diese Info seitens der AOK sehr kurzfristig eingestellt und die Softwarehersteller haben dies noch gar nicht umgesetzt.

Die Fusion wird zum 01.01.2018 technisch ausgeliefert. Die Annahme und Verarbeitung der Meldung von Lexware Kunden an die AOK Schleswig Holstein ist bis dahin gewährleistet, die Meldungen werden bis dahin noch technisch verarbeitet.

Lexware startet eigene Archivierungslösung

Unter dem Namen Lexware Archivierung wird ab sofort eine eigene cloud basierte Archivierungslösung angeboten. Spätestens seit der vollständig geltenden GoBD ab 01.01.2017, müssten sich alle Unternehmer mit diesem Thema beschäftigen und technisch umsetzen. Möglichkeiten der konformen Archivierung der digitalen Unterlagen sind ja vielfältig, aber grundsätzlich bieten sich ja Lösungen aus bestehenden Produkten an.

So bietet Lexware nun auch die Möglichkeit, entsprechende Belege aus Ihren Systemen automatisiert in eine Archivierungslösung zu übermitteln. Dabei werden die Daten in einem zertifizierten Rechenzentrum in Deutschland gespeichert. Zusätzlich können auch eigene Ordner mit überwacht und übermittelt werden, so das auch „Fremd“ Daten (also nicht in Lexware enthalten) mit archiviert werden können.

Leider gibt es aktuell noch keine Integration an einen E-Mail Client, wobei speziell E-Mails wichtig für die Archivierung wäre.

Zur Zeit kann der Dienst auch nur direkt über Lexware aktiviert und gebucht werden, dennoch unterstützen wir Sie gerne bei diesem Prozess. Sprechen Sie uns einfach an.

lexware_archivierung3 lexware_archivierung2 lexware_archivierung

Lexware PDF Treiber unter Windows 10

Leider kommt es vereinzelt weiterhin bei Windows 10 Updates zu dem Problem das der Lexware eigene PDF Treiber im Anschluss an das Update nicht mehr funktioniert. Der PDF Treiber kann einfach wieder neu installiert werden, die aktuelle Setupdatei finden Sie unter:

https://www.lexware.de/betriebssysteme/

Sollte der neuerliche Versuch den Druckertreiber zu installieren allerdings scheitern, dann müssen Sie die Setupdatei aus dem Ordner des Package Cache ausführen, diesen finden Sie hier:

C:\ProgramData\Package Cache\{D6604FDD-E71F-40CA-9764-98649EC969DD}v5.50.01.0011\Lexware_pdf_export_5

Im Anschluss sollte der PDF Treiber in Lexware wieder ohne Probleme funktionieren.

Lexware ELSTER manuelles Update

Sollten Sie Probleme mit dem Update von ELSTER haben, oder es wird Ihnen evtl. nicht als Aktualisierung angeboten, können Sie über folgenden Link für die 2017er Version manuell eine ELSTER Installation durchführen:

http://download.lexware.de/pub/support/ELSTER/Elster_Setup.exe

Wichtig für alle Windows 7 Benutzer ist, das hier alle Windows Updates auch installiert sind, ansonsten kann die aktuellste ELSTER Version nicht genutzt werden. Dies können Sie im Bereich System -> Windows Updates ggf. prüfen.

Lexware Update Juli 2017

Seit dem 06.07.2017 steht ein weiteres Lexware Update zur Verfügung, das neben weiteren Programmverbesserungen vor allem im Bereich Lohn+Gehalt folgende Änderungen mit sich bringt:

– Neue Personengruppe 120 – Versicherungspflichtige Altersvollrentner

– Kassenfusionen ab 01.07.2017

– Änderungen von Gefahrentarifstellen der Unfallversicherungen

Lexware PDF unter Windows 10 nach Update Fehlerhaft

Vereinzelt kommt es nach der Aktualisierung von Windows 10 immer noch zu Problemen mit dem Lexware PDF Treiber. Diesen können Sie jederzeit über die Lexware Betriebssystemseite nach bzw. neu installieren. Hier finden Sie auch die aktuellen Betriebssystem Freigaben für die Lexware Software, grundsätzlich sollten Sie min. Windows 7 mit allen verfügbaren Updates einsetzen.

https://www.lexware.de/betriebssysteme/

 

Fehler bei der Nutzung von ELSTER in Lexware und Windows 7

Seit der Auslieferung der ELSTER-Version 17.03 am 21.06.2017 gibt es sehr vereinzelt unter Windows 7 Probleme beim Zugriff auf ELSTER-Funktionen, wenn das Betriebssystem nicht auf dem aktuellen Stand der Windows-Updates ist.

Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie alle Updates für Ihr Betriebssystem Windows 7 installiert haben.

Problem beim Einlesen der SEPA Datei aus Lexware lohn und gehalt

Beim Einlesen der Datei in Ihr Banking-Programm erhalten Sie die Fehlermeldung: ‚Diese Datei ist keine gültige SEPA.XML Datei – Typ:InvalidDatatypeValueException. Die Fehlermeldung kann im Detail aber je nach eingesetztem Banking-Programm abweichen.

Hintergrund ist hier das Fehlen eines Verwendungszwecks, ein leerer Verwendungszweck entspricht aber nicht der SEPA-Richtlinie und deshalb kommt bei der Weiterverarbeitung der Fehlerhinweis.

Dies tritt aktuell bei einigen Kunden mit Zahlungen zu Vermögenswirksamen Leistungen auf, da evtl. keine Vertragsnummer erfasst ist. Banken und Bausparkassen können die Verarbeitung von Zahlungen zu Vermögenswirksamen Leistungen ablehnen, wenn keine Vertragsnummer im Verwendungszweck 1 steht und/oder der Verwendungszweck 2 befüllt ist.

Deshalb wurde mit Update-Juni eine Umstellung im Zahlungsverkehr Lexware lohn und gehalt vorgenommen.

Es wird nicht wie bisher der Verwendungszweck 2 mit dem Namen des Mitarbeiters befüllt! Statt dessen wird geprüft ob eine Vertragsnummer angegeben ist. Wenn das der Fall ist, wird für den Verwendungszweck 1 eine Ziffernfolge mit Endziffer der jeweiligen Jahreszahl ( 2017 = 007/) und der Vertragsnummer geschrieben.

Beispiel: 007/123456

Als Abhilfe tragen Sie für jeden Mitarbeiter eine VWL-Vertragsnummer ein. Wenn Sie keine Vertragsnummer zur Verfügung haben, hinterlegen sie min. ein Zeichen.

Lexware Elster Update Juni 2017 verfügbar

Seit heute ist das Lexware Elster Update Juni 2017 (Ver. 17.03) verfügbar und kann über den Lexware Info Service geladen und installiert werden.

Lexware warenwirtschaft – nachträgliche Auftragsbearbeitung

Seit dem Lexware Juni 2017 Update für das Modul der warenwirtschaft, wurde programmseitig die Funktion der nachträglichen Auftragsbearbeitung bei buchungsrelevanten Verkaufs-Einkaufsaufträgen entfernt (auch wenn diese Option vorher vom Anwender gewählt war). Diese Änderung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um die nachträglichen Veränderung von buchungsrelevanten Daten zu verhindern, wie es die GoBD auch fordert. Wobei schon immer ein das wiederholte in Verkehr bringen einer Rechnung problematisch war.

Wenn Sie die Funktion allerdings auf eigenes Risiko wieder nutzen wollen, können Sie in den Firmenangaben im Bereich Warenwirtschaft->Aufträge die entsprechenden Hacken wieder setzen. Sie erhalten dann aber entsprechende Warnhinweise Programmseitig:

lexware_firmenangaben

warnung_gobd