Juni

Lexware MwSt. Check

Mit dem Juni Update das seit gestern über den Lexware Infos Service zur Verfügung gestellt wird. Hat Lexware den Mehrwertsteuer Check wieder reaktiviert (letzt MwSt Umstellung war von 2006 auf 2007). Hiermit werden die entsprechend notwendigen Anpassungen in Ihrer Lexware Software vorgenommen. Alle Infos, wie dieser Check funktioniert und was dieser macht finden Sie auf dieser Themenseite.

Lexware Juni Update – Mehrwertsteuersenkung

heute wollen wir Sie kurz zu den geplanten Updates, vor allem in Bezug auf die Mehrwertsteuersenkung, informieren. Am Montag den 29.06.2020 wollen der Bundestag und Bundesrat u.a. die Mehrwertsteuersenkung beschließen die dann unmittelbar zum 01.07.2020 in Kraft treten soll. Bis dahin gibt es ein entsprechendes Gesetzt noch gar nicht.

Für folgende Lexware Bereiche wird es daher notwendige Updates geben, bitte lesen Sie die für Sie relevanten Produktinfos durch:

– faktura + auftrag / warenwirtschaft inkl. Handwerk
– buchhaltung
– lohn + gehalt
– anlagenverwaltung
– reisekosten

Update für faktura+auftrag und warenwirtschaft (inkl. Handwerk)


Das Update wird voraussichtlich Montag Nachmitag/Abend zur Verfügung gestellt und beinhaltet:

  • Die neuen Mehrwertsteuersätze 16 % und 5 % wurden im Programm ergänzt.
  • Der neue Mehrwertsteuer-Check unterstützt Sie optimal bei der Umstellung auf die neuen Steuersätze. Außerdem gibt er praktische Hilfestellungen.
  • Aktualisieren Sie im Bereich „Abo/Wartung“ in Ihren Vorlagen die Mehrwertsteuersätze ganz einfach über das Kontextmenü.
  • Wenn Sie eine Kasse einsetzen (nur in Lexware warenwirtschaft premium), werden auch hier ab dem 1. Juli 2020 die neuen Mehrwertsteuersätze automatisch ausgewiesen. Darüber hinaus können Sie mithilfe des Bonformularlayout-Assistenten ein zusätzliches Kürzel für den ermäßigten Steuersatz 5 % anlegen. Nutzen Sie außerdem die Möglichkeit, neue Verrechnungskonten für Skonto- und Minderungsbuchungen bei den Verrechnungskonten zu hinterlegen.

Update für buchhaltung
Das Update wird voraussichtlich Montag Nachmittag/Abend zur Verfügung gestellt und beinhaltet:

  • Die Steuersätze wurden um 16 % und 5 % ergänzt, so dass sie keine neuen Konten anlegen müssen. In der Zeit vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 erfolgt im Programm eine automatische Umschlüsselung der Konten auf die niedrigeren Steuersätze 16 % bzw. 5 %. Ihr Vorteil: Sie nutzen Ihre gewohnten Konten bequem weiter und müssen keine neuen Konten anlegen.
  • Die bisher gültigen Steuersätze stehen aber weiterhin zur Verfügung. So können Sie bei Bedarf auch individuell Konten für Sachverhalte anlegen, die außerhalb des Zeitraums vom 01.07. bis 31.12.2020 liegen. Damit stellen wir sicher, dass auch Ausnahmefälle während der befristeten Mehrwertsteuersenkung gesetzeskonform bearbeitet werden können.
  • Ihr Update beinhaltet außerdem einen Mehrwertsteuer-Assistenten. Dieser nimmt alle notwendigen Änderungen (u.a. die automatische Umschlüsselung der Konten) für Sie bequem im Programm vor.
  • Die Formulare für den Ausdruck der Umsatzsteuervoranmeldung und der Umsatzsteuererklärung 2020 wurden ebenfalls angepasst.

Update für lohn+gehalt
Das Update wird voraussichtlich in der KW30 im Juli zur Verfügung gestellt, Ihre Lohn+Gehaltsabrechnung für den Juli führen Sie idealerweise erst nach dem Update durch. Dann sind alle gesetzlichen Änderungen vollständig und korrekt in der Software integriert. Wird die Abrechnung vor dem Update durchgeführt, muss ggf. eine manuelle Korrektur des Kurzarbeitergeldes bei Anspruch auf die erhöhten Sätze erfolgen!Das Update bietet folgende Neuerungen:

  • Stufenweise Erhöhung beim Kurzarbeitergeld: Wenn Sie Mitarbeiter haben, denen ab Juli ein höherer Satz des Kurzarbeitergelds zusteht, können Sie diesen nach Erscheinen des Updates einfach korrigieren. Wie genau das funktioniert, werden wir Ihnen zeigen.
  • Entschädigungsleistungen für Mitarbeiter während der Corona-Krise

Update anlagenverwaltung
Im Menü Verwaltung -> Steuersätze finden Sie alle relevanten Mehrwertsteuersätze mit 16 und 5 %. Anschließend ordnen Sie diese den Bewegungen für den Zeitraum vom 01.07.2020 bis 31.1.2020 ganz einfach zu. Natürlich können Sie die Buchungssätze mit den neuen Steuersätzen auch exportieren und im Bericht Buchungsliste auswerten.

Update reisekosten
Alle neuen Steuersätze integriert, das heißt konkret: Bei Belegen mit einem Belegdatum zwischen dem 01.07.2020 und dem 31.12.2020 wird die Mehrwertsteuer mit 16 % (bisher 19 %) bzw. 5 % (bisher 7 %) berechnet und entsprechend gesondert kontiert.


Die Updates werden wie gewohnt über den Lexware Info Service zur Verfügung gestellt und können von da installiert werden. Aufgrund der Kurzfristigkeit haben wir selber auch noch keine Beta- oder Pre-Releases und können entsprechend noch keine direkten Hinweise zur praktischen Umsetzung geben. Auch hier werden wir, wie immer, alle zusätzlichen Infos in uneserm Lexware Blog eintragen.

Bei Rückfragen und Hilfestellungen sind wir natürlich für Sie da, aufgrund des engen Zeitraums in dem die Updates verteilt werden müssen und ggf. notwendigen Anpassungen, werden wir eventuell nicht allen Anwendern sofort helfen können. Wir bemühen uns natürlich allen rechtzeitig zu helfen, werden aber ggf. priorisieren, Kassen und Rechnungslegung müssen ja ab 01.07. zwangsweise laufen.  

Lexware Juni Update 2020

Auch wenn die Lexware Zwischen- bzw. Juni-Updates in diesem Jahr voll im Zeichen der zeitlich befristeten Mehrwertsteueränderungen stehen, hat Lexware bereits viele neue Funktionen in den neuen Versionen eingebunden. In den folgenden Infoblättern finden Sie alle Änderungen (außer die Mehrwertsteuer) der Juni Aktualisierungen nach den jeweiligen Programm Modulen. Bei Rückfragen stehen wir wie gewohnt gerne zur Verdfügung:

Informationen zum Lexware Juni Update 2018

Lexware plant am Freitag den 15.06.2018 ein neues Update mit der Fehlerbehebung auszuliefern.

Für schon betroffene Kunden, wurde seitens Lexware eine spezielle Hotline unter 0800-7234189 eingerichtet. Dort werden die Vorgänge aufgenommen und Sie werden dann telefonisch, ggf. auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten kontaktiert.

Eine Zusammenfassung der Probleme können Sie hier direkt aufrufen: update.lexware.de

Update 15.06.2018

Bereitstellung der Updates erfolgt jetzt in folgenden Schritten:

15.06.2018 – 13:00 Uhr – Live-Stellung für folgende Produkte: financial Office premium und premium Handwerk

15.06.2018 – 15:00 Uhr – Live-Stellung für folgende Produkte: neue steuerkanzlei und büroservice komplett (jeweils Einzel.- und Mehrplatz)

18.06.2018 – 07:00 Uhr – Live-Stellung für alle anderen Produkte

Die oben genannte Technik Hotline wird am Samstag von 08:00 Uhr bist 14:00 Uhr und am Montag bereits ab 07:00 Uhr erreichbar sein.

Fehler FM000205a8 – Ungültige Benutzer-ID bzw. ungültiges Kennwort

Wie gestern schon geschrieben, gibt es aktuell bei einigen Anwender die oben genannte Fehlermeldung nach dem Lexware Update auf die Version 18.50 (Juni Update).

Haufe-Lexware hat hierzu folgende Info/FAQ rausgegeben.

Leider aktuell immer noch keine wirkliche Lösung, alternativ zur Neuinstallation mit Rücksicherung aus einer vorhergehenden Sicherung können wir auch eine Datenbankbearbeitung anbieten. Diese Leistung bieten wir im Rahmen unserer Dienstleistung an, hierzu nehmen Sie bitte einfach direkt Kontakt mit uns auf.

Lexware Juni Update 2018 zurück gezogen

Leider kam es bei einigen Anwendern beim Update der Juni Aktualisierung zu Fehlern, daher wurde das Update zurückgezogen und steht aktuell in der LISA (Lexware Informations Dienst) nicht zur Verfügung. Sollten Sie das Update bereist installiert haben, kann es zu folgenden Problemen/Fehlern kommen:

a) Sie können sich mit Ihrem Passwort in der Lexware Anwendung nicht mehr anmelden.

-> Hier kann es sein, das Sie ein Sonderzeichen in Ihrem Passwort haben. Die Sonderzeichen wurden eigentlich von der Lexware Software nicht verarbeitet, auch wenn Sie es eingegeben haben. Seit dem Juni Update werden Sonderzeichen aber angenommen, das alte Passwort ist aber noch ohne Sonderzeichen gespeichert. Geben Sie daher einfach Ihr Passwort ohne das/die Sonderzeichen ein.

 

b) Online-Kontoauszug abgleichen: Die Liste der Kontobewegungen ist nach der Abholung der Kontoauszüge leer.

-> Hier arbeitet Lexware aktuell an einer Lösung.

-> Info vom 12.06.2018:

Lexware stellt als Abhilfe im Juli ein Update zur Verfügung, mit dem der Abgleich der Kontobewegungen wieder möglich ist.

Das Update Juli wird automatisch angeboten und installiert. Falls Sie die Installationsautomatik deaktiviert haben, installieren Sie das Update über das Menü ‚? – Software aktualisieren‘.

Holen Sie nach der Installation des Updates Juli den Kontoauszug nochmals ab, sodass die Kontobewegungen eingelesen werden.

 

c) Die Datenbankkonvertierung bricht mit einer oder mehreren Fehlermeldungen ab, meist steht im Fehlerprotokoll „Ungültige Benutzer-ID bzw. ungültiges Kennwort“.

-> Auch hier arbeitet Lexware aktuell an einer Lösung. Es gibt auch manuelle Lösungen das Problem zu beheben, wenn wir Sie dabei unterstützen sollen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf(kostenpflichtiger Support).

-> Info vom 13.06.2018: Folge Beitrag öffnen

Lexware Zwischenupdate Juni 2018

 

Am 25. Mai tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft, die auch die Lexware Software betrifft. Außerdem hat der Gesetzgeber im Bereich Lohn und Gehalt Änderungen beschlossen, die in der zweiten Jahreshälfte bei der Abrechnung beachtet werden müssen.

Damit Sie komplett gesetzeskonform weiterarbeiten, stellt Lexware Anfang Juni entsprechende Updates direkt im Programm zur Verfügung.

Die Neuerungen im Bereich Lohn und Gehaltsabrechnung:

Mit dem neuen Update sind Sie auch weiterhin auf dem aktuellen Stand der Gesetzgebung. So arbeiten Sie sicher und datenschutzkonform weiter. Als Lexware Partner erfahren Sie von uns, was sich gesetzlich ändert und welche Vorteile Ihnen das neue Update bietet.

Die aktuellen UV-Stammdaten

  • Alle Änderungen innerhalb der Gefahrtarifstellen, die ab dem 01.07.2018 gelten, werden im Programm berücksichtigt. Wenn bei einem Mitarbeiter eine alte Gefahrtarifstelle zugeordnet ist, schlägt das Programm automatisch die aktuelle vor. Diese brauchen Sie dann nur noch zu übernehmen.

 Ab 01.07.2018 gültig: Neue Datensätze bei den Meldeverfahren

  • Um sicherzustellen, dass Sie mit Ihrem Programm weiterhin alle Meldungen korrekt übermitteln, haben wir die Datensätze zur verschlüsselten Datenübertragung auf die aktuellen Vorgaben angepasst – inklusive der neuen Version der Datensätze bei den Sozialversicherungsmeldungen.

Reformationstag in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Niedersachsen

  • Rechnen Sie die Löhne und Gehälter in einem der betroffenen Bundesländer ab? Dann wird der neue Feiertag automatisch bei der Abrechnung berücksichtigt.

Die Neuerungen im Bereich Buchhaltung aufgrund der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Mit dem neuen Update sind Sie auch weiterhin auf dem aktuellen Stand der Gesetzgebung. So arbeiten Sie sicher und datenschutzkonform weiter. Als Lexware Partner erfahren Sie von uns, was sich gesetzlich ändert und welche Vorteile Ihnen das neue Update bietet.

Auskunftspflicht integriert

  • Möchte ein Kunde oder Lieferant von seinem Recht auf Auskunft über die bei Ihnen verwendeten personenbezogenen Daten Gebrauch machen? Wählen Sie in der Kontenverwaltung einfach das entsprechende Debitoren- bzw. Kreditorenkonto aus. Mit wenigen Klicks erstellen und drucken Sie ein Anschreiben, das alle gewünschten Informationen enthält. So werden Sie Ihrer Auskunftspflicht im Rahmen der DSGVO schnell und einfach gerecht.

Rechtskonformes Löschen und Sperren personenbezogener Daten

  • Verlangt ein Kunde oder Lieferant, dass seine personenbezogenen Daten in Ihrem Lexware Programm gelöscht werden? Das können ganz einfach in der Kontenverwaltung Ihrer Software tun. Dabei wird die 10-jährige gesetzliche Aufbewahrungsfrist berücksichtigt. Das heißt: Bevor die persönlichen Daten endgültig gelöscht werden können, nimmt das Programm eine Prüfung vor, ob die Daten nach Abgabenordnung noch der Aufbewahrungsfrist für Jahresabschlüsse unterliegen. Ist diese noch nicht abgelaufen, können die Daten nicht gelöscht, aber gesperrt werden. Sind alle gesetzlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen, können Sie die Kundendaten vollständig löschen.

Protokollierung von datenschutzrelevanten Vorgängen gewährleistet

  • Alle Aktivitäten, die mit personenbezogenen Daten zu tun haben, werden in Ihrer Software protokolliert – inklusive der Information, ob lesend oder schreibend auf die Daten zugegriffen wurde. Die gespeicherten Einträge werden jeweils nach 28 Tagen gelöscht.

Flexible, datenschutzkonforme Rechte- und Benutzerverwaltung

  • Haben Sie eine Mehrplatzlösung im Einsatz und arbeiten mit mehreren Nutzern im Netzwerk? Dann bietet Ihnen die neue Berechtigung „Datenschutz“ die Möglichkeit, Ihrem Datenschutzbeauftragten sämtliche Rechte zuzuweisen, die er benötigt. An die restlichen Nutzer können Sie ganz nach Bedarf einzelne Rechte vergeben.

Schutz vor dem unberechtigten Zugriff Dritter

  • Damit Sie wissen, ob Ihr Passwort sicher ist, informiert Sie ein Hinweis im Programm darüber, welche Grundregeln ein Passwort erfüllen muss, um sicher zu sein. Außerdem zeigt Ihnen eine grafische Anzeige die Passwortstärke an.

Hilfreiche Informationsseite für alle, die Datenschutz-Rechte haben

Unter dem Menüpunkt Extras => Datenschutz haben wir an einer zentralen Stelle wertvolle Informationen rund um das Thema Datenschutz für Sie zusammengestellt. Außerdem werden hier alle Datenschutz-Funktionen erklärt, die Ihre Software bietet. Sie greifen von diesem Menü aus direkt auf folgende Informationen zu:

  • Allgemeine Hinweise zum Datenschutz
  • Benutzerrechte
  • Auskunft erteilen
  • Daten löschen/sperren
  • Protokoll ausgeben