warenwirtschaft

Die XRechnung kommt

In Lexware haben Sie die Möglichkeit E-Rechnungen zu versenden, für Auftragnehmer von öffentlichen Auftraggebern wird die Übermittlung einer E-Rechnung evtl. sogar Pflicht.

Was ist eine elektronische Rechnung?
Die E-Rechnung wird in einem strukturierten elektronischen Format ausgestellt, übermittelt und empfangen. So schreibt es die EU-Richtlinie 2014/55/EU vor.

Da häufig nicht alle Details einer Rechnung als strukturierter Datensatz vorliegen, sind auch sogenannte Hybridformate zugelassen, wie z.B. das ZUGFeRD-Format. Diese Formate bestehen aus einer E-Rechnung plus Bilddatei. Reine, strukturierte Formate sind die bekannten Standards XML und EDI. Im Falle der öffentlichen Verwaltung kommt nun die sogenannte XRechnung hinzu. Um diese Formate lesen zu können, ist ein spezieller Viewer erforderlich.

Was viele beim Thema E-Rechnung missverstehen: Eine reine Bilddatei ohne strukturierte Daten – zum Beispiel ein PDF oder eine eingescannte Papierrechnung, die dann per E-Mail verschickt wird, ist keine elektronische Rechnung.

Die Bundesbehörden stellen 2020 komplett auf die E-Rechnung um. Rechnungen in Papierform werden nicht mehr akzeptiert. Das heißt: Alle Unternehmen, die mit der öffentlichen Verwaltung Rechnungen austauschen, müssen auf E-Rechnung umstellen. Aber auch viele private Unternehmen fordern inzwischen häufig elektronische Rechnungen von Ihren Geschäftspartnern.

Diese Formate stehen Ihnen bei Lexware zur Verfügung:
Innerhalb Ihrer Lexware Software stehen Ihnen drei verschiedene E-Rechnungsformate zur Verfügung. Je nachdem, mit welchem Format Ihr Kunde arbeitet, können Sie derzeit zwischen vier Formaten wählen. Für die Nutzung der Formate fallen pro E-Rechnung folgende Gebühren an:

XRechnung (an öffentl. Institutionen) 0,29 Euro zzgl. MwSt.
eRechnung (signiert) 0,29 Euro zzgl. MwSt.
ZUGFeRD 2.0 (basic/comfort) 0,25 Euro zzgl. MwSt.

Wichtiger Hinweis: Alle Kunden, an die Sie die E-Rechnungen schicken, müssen dem elektronischen Verfahren zustimmen

Lexware August Update

Heute, am 24.08.2020, wird das August Update von Lexware über den Lexware Info Service (LISA) bereitgestellt. Folgende Änderungen sind in diesem Update enthalten:

Lexware lohn+gehalt plus/pro/premium:

  • Beitragsnachweise für August 2020 bei Abrechnung Kurzarbeit
    Wurde im Kalenderjahr 2020 Kurzarbeit abgerechnet, ergab sich unter Umständen eine Differenz zwischen den Berichten Beitragsnachweise / Beitragsabrechnung und dem Archiv der Beitragsnachweise für diese Mitarbeiter. Dies führt zu deutlich erhöhten Beträgen auf den Beitragsnachweisen für August 2020 bei den betroffenen Krankenkassen. Wurden die Beitragsnachweise für August noch nicht erstellt, werden mit diesem Update alle Werte wieder korrekt angezeigt und abgerechnet.
  • Darstellung der Betriebsnummer auf der Abrechnungsliste
    Auf der Abrechnungsliste Kurzarbeit wurde bei Ihren Mitarbeitern einen falsche Betriebsnummer dargestellt. Mit diesem Update zeigt Ihre Software wieder alle Betriebsnummern richtig an.

Lexware buchhaltung std/plus/pro/premium:

  • Die Plausibilitätsprüfung in der Umsatzsteuerverprobung
    Mit diesem Update wurde die Plausibilitätsprüfung in der Umsatzsteuerverprobung ergänzt. Ihre Software zeigt jetzt auch Buchungen an, die ggf. aufgrund falscher Steuersätze nach dem Mehrwertsteuer-Check mit Steuer gebucht wurden, obwohl die Buchungen steuerfrei sind. Diese Buchungen korrigieren Sie nun ganz einfach anhand der Liste.
  • Änderungen beim Übertragen der Buchungen von Lexware warenwirtschaft an Lexware buchhaltung.
    Im Rahmen der Anforderungen des Konjunkturpaketes 2020 haben wir in Lexware warenwirtschaft zusätzlich zum Lieferdatum jetzt auch das Leistungsdatum integriert. Wenn Sie diese Funktion bei der Belegerfassung nutzen, zeigt Ihre Software bei der Übergabe an Lexware buchhaltung im Journal oder Stapel und zur Berechnung der Umsatzsteuervoranmeldung das Leistungsdatum als Belegdatum an. Die Offene-Posten-Funktionen (Mahnwesen, Online-Banking usw.) basieren weiterhin auf dem Rechnungsdatum. (nicht in der Standard und Plus Version)

Lexware warenwirtschaft pro/premium:

  • Leistungsdatum in Belegen
    Bei der Belegerfassung kann das Leistungsdatum eingegeben werden. Sofern das eingegebene Leistungsdatum vom Belegdatum abweicht, werden aufgrund der Mehrwertsteuer-Umstellung die entsprechenden Steuersätze zum Zeitpunkt des Leistungsdatums berücksichtigt.Das Leistungsdatum kann über die Listeneinstellungen in allen Auftragsansichten und der Buchungsliste als eigene Spalte eingeblendet werden. Das Leistungsdatum wird bei der Übergabe an die Buchhaltung als Belegdatum verwendet. Beachten Sie hierbei, dass dies ggf. in der Umsatzsteuervoranmeldung der Buchhaltung Auswirkungen haben kann. Beim Export an DATEV bzw. ASCII Export von Buchungsdaten wird ab sofort das Leistungsdatum zusätzlich übergeben.

Aufzeichnung Webinar faktura und warenwirtschaft

Hier können Sie die Aufzeichnung zu unserem heutigem Webinar zum Lexware Update und Mehrwertsteuer Check (MwSt.-Check) ansehen.

https://sgb-it.de/wp/downloads/Lexware_wawi.mp4

Webinare zur Mehrwertsteuersenkung

Heute soll nun final im Bundestag und Bundestag unter anderem die Mehrwertsteuersenkung zum 01.07.2020 (also schon Mittwoch) beschlossen werden. Lexware wird heute Nachmittag/Abend entsprechende Updates für Ihre Programme zur Verfügung stellen.

Da hier unmittelbar für den Bereich der Faktura/Warenwirtschaft + Buchhaltung Änderungen und Anpassungen für die Anwender notwendig sind, bieten wir unseren Kunden für beide Module kostenfreie Webinare an. Sie können sich über folgende Links hierfür direkt anmelden:

Webinar Lexware faktura+auftrag und warenwirtschaft
Dienstag – 30.06.2020 – 10 Uhr – Dauer ca. 1 Stunde

Webinar Lexware buchhaltung
Mittwoch – 01.07.2020 – 10 Uhr – Dauer ca. 1 Stunde

In den Webinaren werden Sie auch die Möglichkeit haben entsprechende Frage zu stellen. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit sich hier schon zu informieren, aufgrund der Kurzfristigkeit können wir in den nächsten Tagen nicht jeden unserer Lexware Anwender unmittelbar individuell informieren und beraten.

Lexware Juni Update 2020

Auch wenn die Lexware Zwischen- bzw. Juni-Updates in diesem Jahr voll im Zeichen der zeitlich befristeten Mehrwertsteueränderungen stehen, hat Lexware bereits viele neue Funktionen in den neuen Versionen eingebunden. In den folgenden Infoblättern finden Sie alle Änderungen (außer die Mehrwertsteuer) der Juni Aktualisierungen nach den jeweiligen Programm Modulen. Bei Rückfragen stehen wir wie gewohnt gerne zur Verdfügung:

Lexware Update zum Juni und Juli

In der zweiten Jahreshälfte treten im Bereich Lohn und Gehalt gesetzliche Änderungen in Kraft. Damit Sie gesetzeskonform weiterarbeiten, stellt Lexware Anfang Juni und Juli entsprechende Updates direkt im Programm zur Verfügung. Zusätzlich sind in den Modulen buchhaltung und warenwirtschaft weitere Programm-Updates enthalten. Wir stellen Ihnen die Neuerungen hier kurz vor, eine komplette Übersicht können Sie diesem PDF entnehmen.

 

Änderungen im Bereich der Lohn und Gehaltsabrechnung:

– ab 01.07.2019 Änderung in der Gleitzone, die Obergrenze wird auf 1300 Euro angehoben

– Bescheingung A1 Entsendung kann ausgedruckt werden

– Neuer Datensatz-Betriebsdaten (DSBD) ab 01.07.2019

– Anpassung bei der DEÜV

– Stammdaten zu Krankenkassen und Unfallversicherung aktualisiert

 

Änderungen im Buchhaltung

– Erweiterung der Belegnummernlänge von 10 auf 20 Stellen

– E-Bilanz Taxonomie 6.2

– DATEV Multi-Import

– Steuerberater-Angaben in Formulare einfügen

 

Änderungen in der Warenwirtschaft

– Mehr Möglichkeiten beim E-Mail-Versand über Outlook

– Änderungen im Rahmen der DSGVO

– Neue Checkbox für obsolete Aufträge für Lieferrückstände

– neue Möglichkeiten in LexView

 

Lexware Februar Update 2019

Voraussichtlich zum 07.02.2019 wird von Lexware das Februar Update über die LISA zur Verfügung gestellt. Hierbei werden mit diesem Update folgende Punkte umgesetzt (je nach Lexware Variante kann es hierbei aber programmtechnisch zu Unterschieden kommen):

Im Bereich Buchhaltung:

  • Aktuelle Kontenpläne (hierbei dann nicht die Kontenaktualisierung im Programm vergessen!)
  • DATEV Schnittstelle angepasst an die Version 7.0
  • Die Rechte für die Saldenneuberechnung wurden standardmäßig den generellen Rechten für den „Buchhaltungsleiter“ zugeordnet (nur Pro/Premium)

Im Bereich Faktura/Warenwirtschaft:

  • Bei der Textbausteinverwaltung stehen Ihnen im Bereich E-Mail weitere Variablen zur Verfügung, z. B. Auftragsname, Ansprechpartner und Auftragsfreifelder.
  • Mit der neuen Funktion „Datei anfügen“ können Sie mehrere Anlagen per E-Mail zu versenden.
  • DATEV Schnittstelle angepasst an die Version 7.0
  • Zahlungsart in Abo-Vorlagen aktualisieren (nur Pro/Premium)

Im Bereich Lohn und Gehalt:

  • Monatswechsel in den Februar freigeschaltet
  • allgemeine Programmverbesserungen

Email Versand aus Lexware ab 2019

Mit der neuen Lexware Version 2019 für Faktura + auftrag und Lexware warenwirtschaft wurde eine neue E-Mail Schnittstelle ausgerollt. Leider kommt es unter bestimmten Konstellationen zu einer Fehlermeldung. Aktuell können wir Ihnen kurzfristig über eine Anpassung der Windows Registrierung Abhilfe schaffen, bitte nehmen Sie hierzu direkt Kontakt mit uns auf.

Alternativ hat Lexware hierfür direkt eine FAQ ins Internet gestellt und eine kostenlose Rufnummer unter 0800 7234198 geschaltet.

Die FAQ können Sie hier direkt aufrufen.

Lexware Januar Update 2019

Für Dienstag den 08.01.2019 ist die Auslieferung des Lexware Januar Updates geplant. Hiermit erhalten Sie primär alle wichtigen Funktionen in die Lexware Software von 2019. Hier ein kurzer Überblick des Releases für den Bereich Buchhaltung und Lohn+Gehalt:

Im Bereich Buchhaltung:

  • Aktuelle amtliche Formulare: Im neuen Update sind alle Änderungen in den amtlichen Formularen integriert, die Sie ab 2019 bei der elektronischen Übermittlung berücksichtigen müssen. Bitte beachten Sie, dass ein ELSTER-Versand der Umsatzsteuer Erklärung und EÜR/SZ erst im März möglich ist, da zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Updates eine Freigabe der Finanzbehörden für den ELSTER-Versand noch nicht vorlag.
  • Komfortabler E-Mail-Versand Ihrer DATEV-Dateien: Als Anwender der aktuellen Versionen von Microsoft Outlook können Sie Ihre Exportdateien jetzt direkt aus dem DATEV-Exportassistenten als Anhang in eine E-Mail übergeben.
  • Taxonomie 6.2 für E-Bilanz: Das Update enthält die neue Taxonomie 6.2. Diese Taxonomie ist für Geschäftsjahre Pflicht, die nach dem 31.12.2018 beginnen.
  • Kundenliste mit Löschvorschlägen (Pro und Premium Version): Um Sie bei der Datenminimierung nach Art. 5 DSGVO zu unterstützen, stellen wir einen neuen Assistenten zur Verfügung, in dem Sie zentral eine Liste aller löschbaren Kunden erhalten.

Im Bereich Lohn+Gehalt:

  • Aktuelle gesetzliche Rechengrößen Lohnsteuer, Sozialversicherung 2019
  • Paritätische Verteilung des Zusatzbeitrages Arbeitgeber Arbeitnehmer ab 2019
  • Betriebsrentenstärkungsgesetz: Arbeitgeberpflichtzuschuss in Neu-Verträgen ab 2019
  • Registrierung zu rvBEA = Rentenversicherung Bescheinigungen Elektronisch Anfordern
  • Verarbeitung von elektronischen Aufforderungen der Rentenversicherung zur Erstellung „Gesonderten Meldung 57″
  • Freigabe der Dakota Version 7

LexView ab Version 2019

In den Lexware warenwirtschafts Versionen (entsprechend natürlich auch in den Paket Produkten) wird es ab 2019 eine neue Funktion LexView geben.

LexView bietet Ihnen die Möglichkeit, während Ihrer Arbeit in der Software schnell und einfach Programmdaten in einem zweiten Fenster zu öffnen. Der Vorteil: Wenn Sie bei der Erledigung einer Aufgabe weitere Informationen benötigen, rufen Sie diese einfach parallel auf. Dank der intelligenten Such- und Filterfunktion finden Sie alle nötigen Daten in Sekunden und können die Darstellung nach Ihren Wünschen einrichten.

Gerne zeigen wir diese Funktion auf unsere Lexware Vor Ort Seminare auch live und in Farbe :-)

LexView