Lexware Update zum 05.07.2018

Am 05.07.2018 erscheint das Lexware Juli Update mit folgenden Änderungen:

 

Im Bereich Buch­hal­tung

  • E-Bilanz: Die Prüfung des Anlagespiegels in der Taxonomie 6.1 wurde erweitert.
  • Datenschutzgrundverordnung: Bei der Erteilung einer Auskunft werden Kreditkarteninformationen berücksichtigt.
  • Onlinebanking: Das Problem mit dem Abgleich der Kontobewegungen ist behoben.

Im Bereich Faktura&Auftrag bzw. Warenwirtschaft

  • Bereitstellung aktualisierter Auftragsverarbeitungs-Verträge im Zuge der EU-DSGVO: Als Hersteller sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, allen Nutzern von Services (Lexware mobile, Lexware eRechnung/poststelle, Lexware adress-check und Lexware datensicherung online), die personenbezogene Daten verarbeiten, einen Auftragsverarbeitungs-Vertrag anzubieten. Nach dem Update müssen Sie für die weitere Verwendung dieser Services dem jeweiligen Vertrag pro Service zustimmen.
  • EU-DSGVO: Weitere Optimierungen u.a. im Bereich Protokollierung.
  • Internetmarke der Deutschen Post AG:  Die Mustermarke für den Testdruck wurde ausgetauscht. Beachten Sie, dass Sie beim Druck der richtigen Internetmarke die Option „Endgültige Druckausgabe“ wählen. Nur dann wird die gültige Internetmarke gedruckt.
  • Formularassistent freie Absenderzeile: Ab sofort können Sie dort 80 Zeichen (statt bisher 50 Zeichen) eingeben.
  • Weitere Optimierungen u.a. im Bereich Berichte, Mahnwesen, Import von Belegen aus Lexware mobile.

Im Bereich Lohn&Gehalt

  • Datenschutzgrundverordnung: Auskunftspflicht im rtf-Format enthalten
  • Kassenfusion AOK Nordost zum 01.07. (technische Bestandszusammenführung)
  • Änderungen von Gefahrtarifstellen der Unfallversicherungen
  • Anpassung Datensätze für Entgeltersatzleistung zum 01.07.
  • Diverse Programmverbesserungen