Lexware Datensicherung

Auf das Thema Datensicherung kann nicht häufig genug hingewiesen werden. Immer wieder erleben wir, das bei Kunden technische Fehler an den Systemen auftreten die ggf. eine Neuinstallation und dann notwendige Rücksicherung notwendig machen. Leider gehen vielen Anwender davon aus, das ein einfaches Kopieren von der Festplatte hierzu reicht, dem ist natürlich nicht so. Wichtig ist auch, das immer eine Sicherung auch außerhalb des Büros/Objektes gelagert wird (Stichwort: Brand, Diebstahl etc.).

In Bezug auf die Datensicherung in Lexware muss auch zwischen der Standard bzw. Einzelplatzversion und der Pro/Premium bzw. Mehrplatzversion unterschieden werden (es gibt vereinzelt Lexware Plus Versionen die schon auf die Pro/Premium und damit Sybase SQL Datenbank basieren). Bei den Lexware Einzelplatzversionen ist eine automatische Datensicherung eher schwierig zu realisieren (aber auch hier gibt es ja mittels PC Images mögliche Ansätze). Bei den Lexware Versionen mit der Sybase SQL Datenbank (primär die Pro und Premium Reihen) kann die Datensicherung mit einfachen Mitteln schon selbst automatisiert werden, ist aber meist nur durch Beendigung der Datenbank möglich. Die Lexware eigene Sicherung kann daher auch nur erfolgen wenn, bis auf einen, alle Anwender das Programm verlassen haben. Am einfachsten lässt sich eine Sicherung mit dem Software Programm BackupLX Pro erstellen, völlig automatisiert, ohne Benutzereingriff und sogar während der Arbeit. BackupLX Pro können Sie dabei kostenlos für 30 Tage testen (Link -> BackupLX), für weitere Fragen oder Besprechung eines Sicherungskonzeptes sprechen Sie uns gerne direkt an.