Problem beim Einlesen der SEPA Datei aus Lexware lohn und gehalt

Beim Einlesen der Datei in Ihr Banking-Programm erhalten Sie die Fehlermeldung: ‚Diese Datei ist keine gültige SEPA.XML Datei – Typ:InvalidDatatypeValueException. Die Fehlermeldung kann im Detail aber je nach eingesetztem Banking-Programm abweichen.

Hintergrund ist hier das Fehlen eines Verwendungszwecks, ein leerer Verwendungszweck entspricht aber nicht der SEPA-Richtlinie und deshalb kommt bei der Weiterverarbeitung der Fehlerhinweis.

Dies tritt aktuell bei einigen Kunden mit Zahlungen zu Vermögenswirksamen Leistungen auf, da evtl. keine Vertragsnummer erfasst ist. Banken und Bausparkassen können die Verarbeitung von Zahlungen zu Vermögenswirksamen Leistungen ablehnen, wenn keine Vertragsnummer im Verwendungszweck 1 steht und/oder der Verwendungszweck 2 befüllt ist.

Deshalb wurde mit Update-Juni eine Umstellung im Zahlungsverkehr Lexware lohn und gehalt vorgenommen.

Es wird nicht wie bisher der Verwendungszweck 2 mit dem Namen des Mitarbeiters befüllt! Statt dessen wird geprüft ob eine Vertragsnummer angegeben ist. Wenn das der Fall ist, wird für den Verwendungszweck 1 eine Ziffernfolge mit Endziffer der jeweiligen Jahreszahl ( 2017 = 007/) und der Vertragsnummer geschrieben.

Beispiel: 007/123456

Als Abhilfe tragen Sie für jeden Mitarbeiter eine VWL-Vertragsnummer ein. Wenn Sie keine Vertragsnummer zur Verfügung haben, hinterlegen sie min. ein Zeichen.